Home
Heinz Behrens
Theater
Film
Heinz & Co.
Links

Aktuelles

Komödie
Dresden

HT 21
Hansa Theater
Berlin

Theater

Heinz Behrens mit Gerlinde Kempendorff in FISCH ZU VIERT (2002)

Heinz Behrens mit Maria Mallé
in Casanovas letzte Liebe (2003)

Die ersten Engagements nach dem Abschluß des Schauspielstudiums führten Heinz Behrens an die Theater in Rostock, Erfurt und Dessau. Am Deutschen Theater in Berlin war er in der “Aula” zu sehen.

Im Laufe seiner Bühnenkarriere hat Heinz verschiedene musikalisch-literarische Programme gespielt.

Im Sommer 2001 lernte Heinz Behrens seine Kollegin Maria Mallé kennen. Es dauerte nicht lange und die von Maria Mallé gegründete “Musikalische Komödie Berlin e.V.” fragte ihn wegen der Rolle des Dieners “Rudolf” in der schwarzen musikalischen Komödie “FISCH ZU VIERT” an. Heinz sagte während eines kühlen Bades im Zeuthener See zu und ist seit 4. Januar 2002 in diesem Stück zu sehen.

Das Frühjahr 2003 führte Heinz mit der Erfolgsproduktion “Männer” von Franz Wittenbrink (Theater am Kurfürstendamm) auf eine Tournee in den deutschsprachigen Raum.

Auch in der neuesten Produktion der Musikalischen Komödie “Casanovas letzte Liebe” ist Heinz mit von der Partie - wieder die Hauptrolle und wieder mit Maria Mallé.

Die letzten 3 Inszenierungen fordern im besonderen den Sänger Heinz Behrens.

Aktuelle Theater-Rollen

Casanovas letzte Liebe (2003)
Rolle: Giacomo Casanova
Inszenierung der Musikalischen Komödie Berlin e.V.
Regie: Horst Ruprecht
im Repertoire der Musikalische Komödie Berlin

FISCH ZU VIERT (2002)
Rolle: Diener Rudolf Moosdenger
Inszenierung der Musikalischen Komödie Berlin e.V.
Regie: Hartmut Ostrowsky
im Repertoire der Musikalischen Komödie Berlin

Hasch mich, Genosse (2004)
Rolle: Hoskins
Inszenierung der Komödie Dresden
Regie: Jürgen Wölffer
Februar bis April 2004

 

[Home] [Heinz Behrens] [Theater] [Film] [Heinz & Co.] [Links]

CD
Ohnsorg
Heidi Kabel
Fisch zu Viert
Casanova
CD
Ohnsorg
Heidi Kabel
Fisch zu Viert
Casanova